Jurtenwochenende

15.05.2016

Alle zwei Jahre veranstalten wir Pfadfinder ein großes Jurtenwochende mit buntem Programm für alle Mitglieder, deren Familien und Freunde. Dieses Wochenende war es wieder soweit. Doch was bedeutet überhaupt der Name "Jurte"? Eine Jurte ist ein Schwarzzelt, mit welchen wir Pfadfinder jeden Sommer auf unser Zeltlager gehen. Aber für ein Wochenende mit vollem Programm und vielen Gästen reicht natürlich ein einziges Zelt nicht aus. Deshalb begann unser Jurtenwochenende bereits am Freitagmorgen um 8 Uhr. Bis in den Nachmittag hinein ließen wir mit vereinten Kräften auf der Pfarrwiese neben der katholischen Kirche eine riesige Zeltkonstruktion, bestehend aus mehreren einzelnen Jurtenzelten, entstehen. Darin war nun genügend Platz für eine Bühne, eine Bar, ein großes Buffet, ein Lagerfeuer und natürlich vielen Sitzgelegenheiten.

Um 18 Uhr ging es dann richtig los mit einem bunten Abend für alle Stammesmitglieder. Bei immer noch traumhaftem Sonnenschein tobten sich alle bei einem spannenden Geländespiel rund um die Pfarrwiese erst mal richtig aus. Darauf folgte der Höhepunkt des heutigen Abends: Die feierliche Umstufung. Die jeweils Ältesten aus ihrer Stufe wurden von der nächst höheren Altersstufe aufgenommen. Zudem gestalteten alle gemeinsam ein Andenken an dieses Wochenende. Während dem anschließenden Grillen konnten sich danach alle wieder entspannen und neue Kräfte tanken. Nun folgte noch ein lustiges Stufenbattle, bei dem jede Stufe richtig zeigen konnte, was sie so drauf hat. Von "Butterkeks-Wettessen", bis hin zu "Wörter mit klebenden Buchstaben auf Rücken und Bauch zu buchstabieren" war alles dabei und selbst die Jüngsten hatten manchmal ihre Nase vorn.

Nach einem gemütlichen Ausklang ging es am Samstagabend mit allen Familien, Freunden und Bekannten weiter. Nach der Begrüßung gab es zunächst superleckeres Chilli con Carne mit einem vielfältigen Salat- und Nachtischbuffet. Vielen lieben Dank an Sie, liebe Eltern, für die vielen tollen Essenspenden. Danach folgte ein spannendes und abwechslungsreiches Extrem Activity für Groß und Klein , natürlich mit herausfordernden Spezialaufgaben. Neben all dem Programm blieb natürlich auch noch Zeit für das ein oder andere lockere Gespräch. Und selbstverständlich darf bei einem so gemütlichen Beisammensein auch das schöne Knistern des Lagerfeuers und die Gitarre nicht fehlen. Bei vielen Pfadfinderliedern und wärmendem Feuer wurde noch bis weit in die Nacht gesungen und gelacht. Am Sonntagmorgen endete unser Jurtenwochende mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der katholischen Kirche, mitgestaltet von den Pfadfindern. Dann stand auch schon wieder der Zeltabbau an. Das Wochenende verging wie im Flug und wir Pfadfinder können auf 3 Tage voller Action, Spaß und abwechslungsreichem Programm mit super tollem Wetter zurückschauen.

Ein großes Dankeschön gilt der Firma Vöhringer, welche uns eine große Feuerschale und eine Traverse zur Verfügung stellte. Außerdem möchten wir uns beim Getränkemarkt Mühleisen für das Ausleihen der Biertischgarnituren bedanken.



Begegnungs-Disco

08.05.2016

Viel wurde über die, meist jungen, Flüchtlinge geredet, aber selten mit ihnen.
Darum laden wir alle ab 16 Jahre, am 14. Mai zur Begegnungs-Disco im Jugendcafé ein.
Der Eintritt wird 2€ kosten.

Jugendcafé Eningen, Hauptstraße 19, 72800 Eningen

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Mehr Informationen




Osteraktion 2016

20.03.2016


Am vergangenen Samstag verkauften die Eninger Pfadfinder vor dem Rathaus, vor der Leinsbach Apotheke, bei den Bäckereien Roth und Sautter, vor dem Edekamarkt Vrakas und der Metzgerei Heinrich bunte Ostereier.

Wir freuen uns über 2600 Stück an die Eninger gebracht zu haben. Vom Erlös werden wir unsere Jahresaktion finanzieren: Wir beteiligen uns an dem Projekt "Gast>>Freundschaft: Für Menschen auf der Flucht" der DPSG. Im Rahmen dieses Projekts machen wir uns für Menschen auf der Flucht stark, in Deutschland, in Europa, aber vor allem in unserer direkten Nachbarschaft. Wir setzen uns für Menschen ein, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen und dabei ihr Leben aufs Spiel setzen. Mit dem Geld möchten wir im Laufe des Jahres unter anderem gemeinsame Aktionen mit den Flüchtlingen in Eningen unternehmen. Wir bedanken uns bei allen, die an diesem Tag bei einem unserer Verkaufsstellen vorbei geschaut haben!

Ein frohes Osterfest und viel Spaß beim Verstecken, Suchen und vor allem beim Finden der Eier wünschen Ihnen ihre Eninger Pfadis!


/

/

/

/

Osteraktion

16.03.2016


Natürlich findet auch in diesem Jahr wieder die Osteraktion der Eninger Pfadfinder statt. Am Samstag, den 19. März können Sie ab 8 Uhr morgens an unserem Stand vor dem Rathaus bunte Eier erwerben und den Tag ganz gemütlich mit frischen Waffeln und einem Kaffe beginnen. Bei gutem Wetter werden gemütliche Sitzgelegenheiten zum Verweilen einladen.
Wie jedes Jahr werden unsere Ostereier zusätzlich an mobilen Verkaufsständen in ganz Eningen angeboten.

Der Erlös kommt dieses Mal unserer Jahresaktion zugute. Wir beteiligen uns an dem Projekt "Gast>>Freundschaft: Für Menschen auf der Flucht" der DPSG. Im Rahmen dieses Projekts machen wir uns für Menschen auf der Flucht stark, in Deutschland, in Europa, aber vor allem in unserer direkten Nachbarschaft. Wir setzen uns für Menschen ein, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen und dabei ihr Leben aufs Spiel setzen. Mit dem Geld möchten wir im Laufe des Jahres unter anderem gemeinsame Aktionen mit den Flüchtlingen in Eningen unternehmen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!



Kinderfasching 2016

31.01.2016


Der Faschingstrubel ist schon in vollem Gange und natürlich darf dabei auch der alljährliche Kinderfasching der Pfadfinder aus Eningen im Martinussaal der kath. Liebfrauenkirche (Hegelweg 12) auf keinen Fall fehlen.

Die Party steigt am Freitag, den 5. Februar ab 14 Uhr , richtig los geht’s dann ca. um 14.30 Uhr. Von Tanz, Spaß und Musik bis hin zu vielen lustigen Spielen ist alles dabei. Außerdem gibt es zum Höhepunkt eine große Überraschung – Ihr Kinder dürft also ganz gespannt sein, was euch so alles erwartet.

Für die Kinder beträgt der Eintritt nur 1,50 Euro, für die Erwachsenen 2,50 Euro.

Wir freuen uns auf ganz viele kleine und große Piraten, Hexen, Prinzessinnen und vieles mehr, um mit euch einen super lustigen Kinderfasching zu feiern!!!

Eure Eninger Pfadfinder



Lebendiger Adventskalender

12.12.2015


Dieses Jahr gestalteten auch wir Pfadfinder den Lebendigen Adventskalender vor dem Rathaus an einem Abend und luden am vergangenen Samstag, den 12. Dezember, Groß und Klein zu gemeinsamem Singen mit Singspielen und richtigem Lagerfeuer ein. Wer wollte, konnte sich natürlich gleich zu Beginn mit einer Waffel stärken oder sich bei einem Punsch etwas wärmen.

Nach einer kurzen Begrüßung von unserem Paten Christoph Beck ging es dann los mit typischen Pfadfinderliedern aus unserem eigenen Liederbuch, der "Zündschnur", begleitet mit der Gitarre. Bei lustigen Singspielen gab es immer viel zu lachen und bei so viel Bewegung musste auch garantiert niemand frieren.

Eine freudige Überraschung, besonders für die Kinder, gab es selbstverständlich auch: Eine große Schüsselrunde voller Süßigkeiten.

Der Höhepunkt aber war das leckere Stockbrot für jeden, was bei einem echten Feuer natürlich nicht fehlen durfte. Mit gemütlichem Beisammensitzen um das wärmende Feuer klang dieser Abend schließlich aus.

Uns Pfadfinder hat es sehr gefreut, dass so viele der Einladung gefolgt und an diesem Abend zum Lebendigen Adventskalender gekommen sind. Wir hoffen, dass Sie alle die Lagerfeuerstimmung genießen konnten und bedanken uns zudem ganz herzlich für Ihre zahlreichen Spenden.

/
/



Herbstwochenende - "Ein schwäbisches Dorf mitten in Bayern"

31.10.2015


Vom 23.-25. Oktober fand unser diesjähriges Herbstwochenende statt. Am Freitagnachmittag machten wir uns mit dem Bus auf den Weg nach Bayern in die Nähe von Immenstadt. Im Mittelpunkt des Wochenendes stand die Gründung von unserem eigenen kleinen Dorf mit Rathaus, Presse, Kino, Polizei und vielem mehr. Dabei durfte natürlich auch ein Bürgermeister nicht fehlen. Dieser wurde noch auf der Hinfahrt im Bus gewählt und gab kurz darauf den Namen unseres kleinen schwäbischen Dorfes bekannt: "New Pfadingen ü. A." (überm Alpsee).

Nach einem kleinen Hausspiel am Freitagabend ging es dann am Samstag mit unserem richtigen Dorfleben los. Vormittags arbeiteten wir alle fleißig in verschiedenen Berufen, z.B. als Koch, Journalist, Künstler oder auch als Polizist. Am Nachmittag ging es dann auf dem Markt der Möglichkeiten weiter. Die Künstler und Handwerker boten ihre Waren und ihr Gebasteltes an und die "New Pfadingen Times" brachte eine Sonderausgabe heraus, welche wir mit unserm Lohn kaufen konnten. Natürlich konnte man sich im Stylingstudio auch richtig verwöhnen oder frisieren lassen und auch ein Besuch im Kino, in dem der vormittags gedrehte Film gezeigt wurde, durfte auf keinen Fall fehlen. Wer sich so richtig austoben wollte, war jedoch im Fitnessstudio perfekt aufgehoben. Stepp-Aerobic-Kurse und Yoga-Angebote bei super motivierten Personal-Trainern boten eine klasse Möglichkeit sich richtig auszupowern. Energie tanken konnte man danach im Restaurant, wo super leckere Snacks und sogar Cocktails angeboten wurden. Und für den Fall, dass einer bei den tollen Angeboten in unserem Dorf seinen Lohn verbraucht hatte, gab es ja zum Glück das "Casino Noir". Dort konnte man mit verschiedenen Glücks- und auch Kartenspielen wieder etwas Geld gewinnen.

Dieser erlebnisreiche Dorftag war am Abend natürlich noch nicht zu Ende, denn die Show "Wetten Dass..." fand dieses Mal ausgerechnet live in New Pfadingen statt. Selbstverständlich waren dabei alle Bürger des kleinen Dorfes im Studio zu Gast. Neben vorher bereits eingereichten Wetten von den verschiedenen Altersstufen gab es zusätzlich spontane Wetten, bei denen sich Leute aus dem Publikum melden konnten, wenn sie sich die Aufgabe zutrauten. Eine 11-jährige scheiterte beispielsweise ganz knapp dabei, eine große Packung Gummibärchen innerhalb 30 Sekunden nach Farben zu sortieren. Wettkönig wurde jedoch eine ganz spektakuläre Wette: Ein 15-jähriges Mädchen konnte ein Auto allein mit ihren Haaren 5 Meter weit ziehen und gewann damit zurecht einen Topf voller Geldtaler und einen roten Porsche. Natürlich durften bei Thomas Gottschalk auch wieder einige Promis auf dem Sofa nicht fehlen, dieses Mal waren Helene Fischer, Nena, Jogi Löw und Heidi Klum zu Gast. Zur Freude des Publikums wettete jeder mindestens ein Mal falsch, sodass sie alle ihre Wetteinsätze einlösen mussten.

Am Sonntagmorgen fand dann abschließend noch ein spannender Postenlauf statt, vorbereitet von den Rovern, den 16-18jährigen. Dabei mussten verschiedenste Aufgaben, wie z.B. ein Spontantheater oder in 7 Min ein Floß bauen, bewältigt werden. Am Nachmittag traten wir nach diesem ereignisreichen Wochenende mit super spaßigem und abwechslungsreichem Programm auch schon wieder die Heimreise an. Und auch wenn der ein oder andere vielleicht mit etwas Schlafmangel zuhause ankam, dieses Wochenende war es auf jeden Fall wert.



IronScout 2015 in Selm bei Dortmund

31.10.2015


In Anlehnung an den legendären „IronMan“ findet jedes Jahr im Herbst der „IronScout“ statt. Er gehört mit über 700 teilnehmenden und ausführenden Personen zu mittlerweile einer der größten Pfadfindertreffen Deutschlands. Die etwa 100 startenden Teams mit circa 4-5 Mitgliedern, müssen sich während des 22 Stunden Laufs in Disziplinen wie Ausdauer, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Teamfähigkeit und Koordination beweisen. Ihr Ziel ist es, möglichst viele der 16 Stationen im Umkreis um Selm anzulaufen und zu absolvieren. Dort warten die jeweiligen Stationsteams mit einem schönen, typisch pfadfinderischen, Ambiente und einer coolen Spielidee für die Läufer.

Auch die Eninger Pfadfinder waren dieses Jahr wieder unter dem Namen „insomnia“ (lat.:schlaflos) dabei. Diesmal jedoch nicht als Läufergruppe, dafür aber mit einer spannenden Station. Mit etwa 120 Zeltplanen wurde ein Höhlensystem nachgebaut, die sogenannten „Höhlen von Selmoria“, in Anlehnung an die große „Herr der Ringe“ Saga. Für die Läufergruppen galt es in dem Gewirr an unterirdischen Gängen einen besonders wertvollen Stein zu finden. Diesen sollten sie bergen und in einem Stück zurückbringen. Das war allerdings gar nicht so einfach, da die Gruppen während des gesamten Spiels unter Zeitdruck arbeiten, verschiedene Geschicklichkeitsspiele überstehen mussten und noch dazu von bösen Kreaturen aus der Unterwelt verfolgt wurden.

Das 11-köpfige Team aus Eningen ist einen Tag vor Start angereist und war etwa 15 Stunden mit dem Aufbau der Konstruktion beschäftigt. Mit dem Höhlensystem, der Spielidee, dem Aufenthaltszelt für die Läufer und dem verkleideten Stationsteam wurde den Läufern - und natürlich auch unserem Team selbst - ein pfadfinderisches Wochenende á la „Herr der Ringe“ geboten.

Auch nächstes Jahr ruft der „IronScout“ wieder. Dann geht es für uns nach Paderborn!

/


Auch bei weit über 30°C hieß es dieses Jahr: "Jo, wir schaffen das!"

21.08.2015


Denn unter diesem Motto fand vom 1.8. bis zum 14.8. das diesjährige Sommerlager der Eninger Pfadfinder statt. Diesmal ging es auf einen Zeltplatz bei Eigeltingen, in der Nähe von Tuttlingen. Die rund 60 Teilnehmer machten sich auf in zwei Wochen mit viel Spaß und Abenteuer - und mit ganz viel Sonne.

Nachdem am Samstag der Aufbau trotz erstem und gleichzeitig letztem Regen der Lagerwoche gut geklappt hatte, wurde es am zweiten Tag gleich mal richtig spannend. "Die Razzia - der Neubeginn", ein großes Geländespiel über zwei Tage inklusive Nachtaction stand an. Dabei hatte zunächst jede Mafia-Familie die Aufgabe, eine Villa zu errichten, in der alle auch übernachten konnten. Am Abend wurde die heitere Stimmung am Lagerfeuer durch eine Entführung unerwartet beendet und die einzelnen Gruppen mussten durch das Lösen eines Rätsels ihren Mafiaboss befreien. Als das geschafft war, bezogen alle Mafiosi mit Schlafsack und Isomatte ausgestattet ihr Nachtquartier. Am nächsten Vormittag ging es dann in der entscheidenden Schlacht um den Sieg. Die nächsten Tage standen viele weitere Highlights auf dem Programm, dazu gehörte eine Olympiade, bei der es in witzig gestalteten Disziplinen, wie zum Beispiel Dressur-Reiten, Biathlon oder Segeln um die Wette ging. Das nächste große Highlight war wie jedes Jahr der Stammestag, bei dem das Ziel das Freibad in Tuttlingen war. Es wurde wie wild gerutscht, Fußball gespielt und sich erfrischt. Wieder zurück auf dem Lagerplatz endete der Tag mit einem schönen Gottesdienst. Weiter ging es mit einem Stufentag und eine riesige Wasserschlacht durfte bei der Hitze natürlich auch auf keinen Fall fehlen. Ein spannender und komplizierter Krimi, bei dem jeder selbst Kommissar spielen durfte und ein abschließendes Fest mit tollem Programm, wie einem Theater und einem selbst komponierten Lagersong sorgten für einen gelungenen Abschlusstag. Am Sonntag war es dann leider schon wieder Zeit die Zelte abzubauen und für die Wölflinge, die Heimreise anzutreten. Bis Freitag ging es für die älteren Stufen auf einen tollen Hike.

Mit dem Materialtag gingen zwei ereignisreiche, sehr heiße und manchmal auch anstrengende Wochen Sommerlager zu Ende, in denen wir auch oft genug feststellen konnten, wie wichtig Zusammenhalt und Gemeinschaft sind. Und wir können sagen: "Jo, wir haben's geschafft!"



Ein Wochenende voller Wünsche - Die Jahresaktion!

16.06.2015


Am vergangenen Wochenende fand die Jahresaktion der Eninger Pfadfinder statt, mit der wir dieses Jahr die Seniorenzentren St. Elisabeth und Frère Roger unterstützten.

Während den letzten Wochen konnten die Bewohner Wünsche aufschreiben und an einen sogenannten Wunschbaum hängen. An dem gesamten Wochenende haben wir Pfadfinder nun alles gegeben und keine Mühen gescheut, um möglichst alle Wünsche zu erfüllen und so den Bewohnern eine Freude zu bereiten.

Am Samstagmorgen ging es los mit einer gemeinsamen Singrunde und Singspielen. Mit Kartenspielen oder auch "Mensch ärgere Dich nicht" hatten sowohl Bewohner als auch Kinder großen Spaß. Außerdem wurden Bücher vorgelesen, ein Bewohner wollte z.B. unbedingt den "Struwwelpeter" hören, oder auch einfach nur gemütlich geplaudert. Natürlich erfüllten wir auch ganz spezielle Wünsche und so freuten sich mehrere Bewohner über Heringsbrötchen oder auch einen Schweinebraten mit Kartoffelbrei.

Am Nachmittag konnten wir dank dem guten Wetter mit vielen Bewohnern spazieren gehen, inklusive eines kleinen Zwischenstopps an der Eisdiele.
Während der gesamten Jahresaktion war es uns wichtig, nicht nur etwas FÜR die Bewohner zu machen, sondern sie mit einzubeziehen und das ganze Wochenende MIT ihnen zusammen zu gestalten. So haben die Rover, also die 16-18jährigen, in ihren Gruppenstunden im Voraus verschiedene Motive aus Holz als "Steckköpfe" für den Garten ausgesägt, welche die Bewohner dann mit Farbe und Pinsel bemalen konnten und die nun wunderschön bunt die Gärten der Seniorenzentren schmücken.

Am Sonntag ging es dann im Frère Roger mit einem kleinen Grillfest für die Bewohner und uns Pfadfinder weiter. Nach einem leckeren Eis für jeden machten wir uns auf den Weg zum St. Elisabeth, um dort den Bewohnern ihre neuen Hochbeete auf Rollen zu zeigen, welche die Pfadistufe in den Wochen davor fleißig gebaut hat. Mit den Bewohnern zusammen wurden die Hochbeete anschließend bepflanzt. Durch die Rollen können diese nun sowohl im Garten als auch auf den einzelnen Etagen aufgestellt werden. Ein gemeinsames Singen und Musizieren war dann der krönende Abschluss von unserem Aktionswochenende.

Wir Pfadfinder hatten die ganze Zeit super viel Spaß und besonders schön war es zu sehen, dass man auch schon mit Kleinigkeiten wie einem netten Gespräch oder einem gemeinsamen Spiel anderen Menschen eine ganz große Freude machen kann. Wir freuen uns natürlich, wenn das Wochenende auch für die Bewohner ein freudiges, lustiges und abwechslungsreiches Erlebnis war und hoffen, dass keine Wünsche offen geblieben sind.

Ganz herzlich möchten wir uns natürlich bei Frau Rist und Herr Hübner und allen Mitarbeitern der Seniorenzentren für die gute Zusammenarbeit bedanken, welche diese Aktion überhaupt erst möglich gemacht hat. Wir konnten durch ihre Hilfe einigen Bewohnern etwas Gutes tun und ihre Wünsche erfüllen.



Bilder vom Stammesfasching sind online!

12.03.2015


In der Galerie könnt ihr euch nun zurückversetzen auf die Feier der Superheldenliga.



Kinderfasching der Eninger Pfadfinder

01.02.2015


Der Faschingstrubel ist schon in vollem Gange und natürlich darf dabei auch der alljährliche Kinderfasching der Pfadfinder aus Eningen im Martinussaal der kath. Liebfrauenkirche (Hegelweg 12) auf keinen Fall fehlen.

Die Party steigt am Freitag, den 13. Februar ab 14 Uhr, richtig los geht’s dann ca. um 14.30 Uhr. Von Tanz, Spaß und Musik bis hin zu vielen lustigen Spielen ist alles dabei. Außerdem gibt es zum Höhepunkt eine große Überraschung – Ihr Kinder dürft also ganz gespannt sein, was euch so alles erwartet.

Für die Kinder beträgt der Eintritt nur 1,50 Euro, für die Erwachsenen 2,50 Euro.

Wir freuen uns auf ganz viele kleine und große Piraten, Hexen, Prinzessinnen und vieles mehr, um mit euch einen super lustigen Kinderfasching zu feiern!!!



Viele Hände, schnelles Ende

17.01.2015


Vergangenen Samstag sammelten wir Eninger Pfadfinder die ausgedienten Christbäume in ganz Eningen ein. Bei sehr angenehmer Witterung, fuhren wir alle Straßen ab und brachten die bereitgestellten Bäume auf den Häckselplatz. Da wir auch dieses Jahr wieder fünf Fahrzeuge zur Verfügung hatten, war die Arbeit bereits um 14 Uhr erledigt. Der Erlös der Aktion kommt unserer Jugendarbeit zu Gute.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den Eninger Unternehmen bedanken, die uns jedes Jahr ihr Vertrauen schenken und uns ihr Fahrzeug für diese Aktion überlassen!

Danke an die Zimmerei Auf Maß, die Schlosserei Beck, die Metall- und Haustechnik Dingler, den Stuckateurbetrieb Hummel und den Bauhof Eningen. Ebenso gilt ein großer Dank den Eninger Geschäften, die für uns die Banderolen verkauft haben: Bäckerei Armbruster, Schreibwarengeschäft Greve, Metzgerei Kullen und Bäckerei Sautter. Herzlichen Dank! Ohne Sie wäre für uns diese Aktion nicht durchführbar.

Wir hoffen Sie waren mit unserer Christbaum-Aktion zufrieden und wir dürfen auch nächstes Jahr wieder Ihre ausgedienten Tannenbäume abholen!



2014 ist nun Vergangenheit

03.01.2015


Das neue Jahr ist gestartet und wir können auf ein ereignisreiches Jahr 2014 zurückblicken. In der Galerie sind viele vergangene Aktionen zu finden.
Auch im kommenden Jahr stehen viele Abenteuer auf dem Plan. Was genau könnt ihr euch schonmal bei unseren Terminen anschauen.



Wir haben das Bezirks-Fußball-Tunier gewonnen!

05.07.2014


Zum dritten mal in der Folge haben wir das Fußball-Tunier vom Bezirk gewonnen!
Somit bleibt der Wanderpokal im Stamm!
Wir danken allen die als Zuschauer gekommen sind, für ihre Unterstützung.

das sieger Team



Um 11:36 Uhr haben wir es geschafft!

21.05.2014


Am vergangenen Wochenende haben wir Eninger Pfadfi nder rund um die Liebfrauen- Kirche ein 24-h-Radrennen veranstaltet. Dabei haben wir uns zum Ziel gesetzt, 10 076km zu radeln und somit symbolisch die Strecke von Eningen nach Bethlehem und wieder zurück zurückzulegen. Den Erlös, der durch die Sponsoren für jeden gefahrenen Kilometer zusammen kam, spenden wir an das Caritas Baby Hospital in Bethlehem.
Wir starteten am Samstag um 12 Uhr und sind dank der großen Unterstützung über das Ziel hinausgeschossen: Bereits 24 Minuten vor Ablauf der 24 Stunden, haben wir die Mindestkilometerzahl erreicht und bis 12 Uhr am Sonntag kamen insgesamt 10 546km zusammen. Eine beeindruckende Leistung, die alle Fahrer gemeinsam erbracht haben.
Vom 12-köpfi gen Radler-Team unseres Stammes war während der 24 Stunden immer mindestens ein Mitglied auf der Strecke und sie legten insgesamt 1428km zurück. Als weitere Mannschaft trat das Team Frogger mit 15 Mitgliedern an den Start und schaffte 826 km. Die Achalmschule war mit 16 Radlerinnen und Radlern vertreten, die gemeinsam 294 km schafften.
Selbstverständlich traten noch zahlreiche Fahrer kräftig in die Pedale. Außer den allerkleinesten Teilnehmern, die ihre Kilometer auf dem Laufrad hinter sich brachten. Die Fahrer mit dem größten Durchhaltevermögen waren dieses Jahr Holger Schiebel mit 336km, Thomas Weinmann mit 332km und Lucas Reibenspies mit 324km.
Wir bedanken uns für die tollen sportlichen Leistungen! Außerdem gilt ein großes Dankeschön den Sponsoren, den Eltern unserer Stammesmitgliedern und allen weiteren Helfern für ihre fi nanziellen oder materiellen Spenden!
Danke an: das Autohaus Nick, die Bäckerei Armbruster, das Bauamt, den Bauhof, Click-it Fotobox, die Fahrschule Hoffmann, die katholischen Kirchengemeinde Eningen, die Kreissparkasse Reutlingen, die List Bauunternehmung, den Mühleisen Getränkehandel, die Firma Ochs, die Öl-Ankele GmbH, den Ortsjugendring, Rolf Schäfer, Romina, den Schäferhof im Arbachtal, Speer Racing und an Vöhriger Veranstaltungstechnik!
Ebenfalls danken wir unseren „Ehemaligen“ für ihre Hilfe beim Durchführen der Aktion!
Ohne die große Unterstützung könnten wir nun nicht etwa 3000€ nach Bethlehem schicken und so die dortige ärztliche Versorgung von Kindern verbessern.



Alte Bilder in der Galerie sind wieder da

07.04.2014


Nachdem wir auf das neues Aussehen von unserer Seite umgestellt hatten, waren viele Bilder nicht mehr erreichbar, und auch die Navigation zwischen den einzelnen Galarien war nur über das Menü möglich!
Ab heute sind viele der alten Galarien wieder erreichbar! Und die Navigation ist auch etwas einfacher!
Leider ist dies im nur mit einen Work-around erledigt. Wir arbeiten an eine nachhaltige Lösung!

Mehr in den Galerien



24-Stunden-Sponsoren-Radrennen

06.03.2014


Wir veranstalten von Samstag, 17. Mai 2014 bis Sonntag, 18. Mai 2014 zum wiederholten Male ein 24h-Sponsoren-Radrennen unter dem Motto „Wir radeln nach Bethlehem - und zurück“. Das 24h-Sponsoren-Radrennen wird für alle öffentlich sein, d.h. jede/r kann sich daran beteiligen. 2008 und 2011 veranstalteten wir mit großem Erfolg bereits eine ähnliche Aktion. Wir rechnen daher nicht nur mit einem breiten Fahrerfeld, sondern auch mit großem Publikum aus Eltern, Freunden, ehemaligen Pfadfindern und Vertretern der Gemeinde Eningen.

Mehr zum 24-Stunden-Sponsoren-Radrennen



Thinking-Day-Flashmob

27.02.2014


Die Marktbesucher staunten nicht schlecht, als am Samstag Punkt 12 Uhr plötzlich gut 90 Pfadfinderinnen und Pfadfinder im großen Kreis vor dem Rathaus tanzten und sangen. Bei der Aktion handelte es sich um einen Flashmob, einen scheinbar spontanen Menschenauflauf, mit dem die Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) an den gemeinsamen Geburtstag des Gründers der Pfadfinderbewegung, Sir Robert Baden-Powell, und dessen Ehefrau Olave am 22. Februar, dem "Thinking Day", gedachten.

 

Initiiert wurde das nur 15 Minuten dauernde Spektakel vom Bezirk Neckar, zu dem die Pfadfinderstämme Reutlingen Nord, Mitte und Süd sowie der Stamm Eningen gehören. Rund 950 Kinder und Jugendliche sind als Pfadfinder im Bezirk Neckar aktiv, davon etwa 350 verteilt auf die vier Pfadfinderstämme im Raum Reutlingen.

 

Gesungen wurden zwei in Pfadi-Kreisen sehr bekannte Lieder: "Flinke Hände, flinke Füße", das dazu aufruft, sich aktiv in und für die Gesellschaft einzubringen, und "Nehmt Abschied Brüder", das traditionell im Schlusskreis am Ende jeder größeren Pfadfinderaktion gesungen wird. Danach gingen die Teilnehmer des Flashmobs - kleine wie große und sogar internationale Gäste - friedlich und fröhlich auseinander und überließen den verblüften Marktbesuchern und Standbesitzern den Platz.

 

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) zählt mit 95 000 Mitgliedern zu den größten Kinder- und Jugendverbänden im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und ist der größte von der Weltpfadfinderbewegung (WOSM) anerkannte deutsche Pfadfinderverband. Der Bezirk Neckar umfasst 12 Stämme (Ortsgruppen) mit rund 950 Mitgliedern.


(Quelle: Südwest Presse)






CBA: Viele Hände, schnelles Ende

14.01.2014


Vergangenen Samstag sammelten wir Eninger Pfadfinder die ausgedienten Christbäume in ganz Eningen ein. Bei frühlingshaftem Wetter, das leider kurz von einem Regenschauer unterbrochen wurde, fuhren wir alle Straßen ab und brachten die bereitgestellten Bäume auf den Häckselplatz. Da wir dieses Jahr ein Fahrzeug mehr als zuvor, also fünf, zur Verfügung hatten, war die Arbeit bereits um 14 Uhr erledigt.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den Eninger Unternehmen bedanken, die uns jedes Jahr ihr Vertrauen schenken und uns ihr Fahrzeug für diese Aktion überlassen! Danke an die Zimmerei Auf Maß, die Schlosserei Beck, die Metall- und Haustechnik Dingler, den Stuckateurbetrieb Hummel und den Bauhof Eningen.

Ebenso gilt ein großer Dank den Eninger Geschäften, die für uns die Banderolen verkauft haben: Bäckerei Armbruster, Schreibwarengeschäft Greve, Metzgerei Kullen, Obst- und Gemüselädle, Postfiliale Eningen und Bäckerei Sautter.

Herzlichen Dank! Ohne Sie wäre für uns diese Aktion nicht durchführbar.

 






Die Leiterrunde bekommt Verstärkung

27.12.2013


Am vergangenen Samstag wurde die Schnupperphase von sechs Rovern in der Leiterrunde beendet. Seit September schnupperten sie in der Wölflings- und Jungpfadfinderstufe. Auch bei den verschiedensten Aktionen in dieser Zeit wirkten sie Aktiv mit. Wir freuen uns nun alle sechs Rover als neue Leiter in der Leiterrunde begrüßen zu dürfen.

 

Die Wölflingsstufe wird verstärkt durch Tim Braun, Judith Brauße und Veronika Fanous.

Das Team der Jungpfadfinderstufe wird ergänzt durch Florian Braun, Max Ensminger und Stephanie Schmitte.

 

Ihnen wünschen wir alles Gute für Ihre neu gewonnene Aufgabe als Pfadfinderleiter und Pfadfinderleiterinnen.




Neues Vorstandsduo

25.11.2013


Am vergangenen Freitag fand die diesjährige Stammesversammlung von uns

Pfadfindern statt. Dabei stellten die Stufen ihre Unternehmungen seit der letzten

Versammlung vor, es wurde vom aktuellen Kassenstand berichtet und der bisherige Vorstand wurde entlastet. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit

nutzen und unserem Kassenwart Stefan Braun von Herzen danken, der seit Jahren unsere Stammeskasse mit viel Engagement und äußerst zuverlässig führt.

Außerdem lief die Amtszeit unseres Vorstandsteams ab: Alexander Auer und

Philipp Fanous beendeten ihre Vorstandstätigkeit und wir danken auch ihnen

für die hervorragende Arbeit, die sie in unzähligen Stunden für den Stamm geleistet haben. Neu gewählt wurden Johannes Schöberle und Simon Reibenspies.

Ihnen wünschen wir, dass sie mit viel Freude die erfolgreiche Vorstandsarbeit

weiterführen und sie auch wenn es mal schwierig wird „allzeit bereit“ bleiben.






60 Jahre DPSG Eningen - semper paratus - Jubiläumswochenende

07.10.2013


Anlässlich unseres Jubiläums zum 60. Geburstag fanden vergangenes Wochenende mehrere Aktionen statt.

 

Bereits am Freitag wurde im Rahmen eines Stammesabends in unserer großen Jurtenburg die Umstufung gefeiert. Außerdem konnte jedes Stammesmitglied seine Geburtstagswünsche für den Stamm an einer XXL-Geburtstagskarte anbringen.

 

Am Samstagnachmittag veranstalteten wir für alle interessierten Kinder und Jugendlichen ein Spielstraße, wo man erstmals "Pfadfinder-Luft" schnuppern konnte.

 

Das Highlight fand am Samstagabend statt, als beim Jubiläumsjurtenabend neben Stammesmitgliedern, Eltern und Gemeindemitgliedern auch viele Ehemalige gemeinsam mit uns Geburtstag feierten. Außer gutem Essen gab es einen Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte in Form eines Bilderquizes und einen lustigen Film über die diesjährige 72h-Aktion. Bis spät in die Nacht wurde dann am Lagerfeuer gesungen und in alten Erinnerungen geschwelgt.

 

Den Abschluss unseres Jubiläums bildete der Erntedank-Gottesdienst im großen Zelt, der gemeinsam mit der Gemeinde gefeiert wurde.

 

Trotz des nicht immer schönen Wetters können wir auf ein gelungenes Wochenende zurückblicken und sind "semper paratus" (lat. allzeit bereit) für die (mindestens) nächsten 60 Jahre.

 

Die Bilder gibt es in der Galerie unter "Jurtenabend".

 






60 Jahre DPSG Eningen - Ausstellung in der Kreissparkasse Eningen

26.09.2013


Anlässlich unseres 60-jährigen Jubiläums hat die Roverstufe, die 16 - 21-jährigen unseres Stammes, in der Eninger Kreissparkasse eine Ausstellung vorbereitet.

Sie wird noch bis 17. Oktober zu sehen sein. Dabei werden Highlights aus der

Stammesgeschichte dargestellt und anhand eines Miniaturlagerplatzes können

sich „Nicht-Pfadfinder“ vielleicht ein Sommerlager besser vorstellen. Außerdem

können Knoten am Seil geübt werden und es stellt sich ein Musterpfadi zur

Schau.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 




60 Jahre DPSG Eningen - semper paratus

27.07.2013


Herzliche Einladung!






Sommerlager 2013

26.07.2013


Auch dieses Jahr gehen wir wieder auf unser 2-wöchiges Sommerlager. Ganz in der Nähe von Meßstetten werden wir unsere Zelte aufschlagen und 2 Wochen lang Spaß haben. Das diesjährige Motto "antikes Rom" verspricht viel Action und den ein oder anderen Hinklestein-Wettkampf. Zwischendurch werden die einzelnen Stufen 4 Tage lang haiken, bevor es in der 2 Woche u.a. nochmal spannende Programmpunkte gibt.




Bezirksmeister 2013

06.07.2013


Beim diesjährigen Bezirksturnier konnten wir unseren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Durch einen 3:2 Sieg im Finale gegen die Pfadis aus RT-Mitte wurde der Titel perfekt gemacht. Bereits in der Vorrunde wurden gegen chancenlose Pfadis aus RT-Süd mit 4:0 und 3:1 die Weichen für den Finaleinzug gestellt.

Im Finale war bereits schnell klar, wer als Sieger vom Platz geht. Die 3;0 Führung wurde sicher bis zum Ende verwaltet, auch wenn RT-Mitte noch 2 Anschlusstreffer erzielen konnte. Wir freuen uns jetzt schon im nächsten Jahr wieder das Turnier auszurichten und auf spannenden Spiele.





50 Jahre kath. Kirchengemeinde Eningen

23.06.2013


Nicht nur wir feiern dieses Jahr Jubiläum, sondern auch unsere Kirchengemeinde hat dieses Jahr ihr 50. Jubiläum. 2 Tage lang wurde dieser Geburtstag gefeiert und selbstverständlich waren wir mit dabei. So haben wir beim Jubelfest am Samstag Abend eine Cocktailbar und Sonntag noch eine Spielstraße angeboten. Die Cocktailbar am Samstag Abend bei der großen Party im Zelt war der Menschenmagnet schlechthin für jung und alt. Es war rundum ein gelungenes Fest und eine schöne Einstimmung auf unser Jubiläumsfest im Oktober.





72h Aktion

07.06.2013


Natürlich sind wir dieses Jahr auch wieder bei der 72h Aktion vom 13.06.2013 - 16.06.2013 dabei! Alles zur 72h Aktion auf unserer Aktionsseite!


UPDATE: Jetzt mit Pressespiegel und BILDERGALERIE der Aktion!





Große Umstufung

27.04.2013


Anlässlich des Georgstages am 23.04. fand am vergangenen Freitag die große Umstufung statt. Trotz schlechtem Wetter machten wir uns auf hoch zur Achalm, wo die Georgssage kreativ von den einzelnen Stufen dargestellt wurde. Bei dem Highlight des Abends, der Umstufung, durften die Ältesten der Stufen über eine Seilbrücke in ihre neue Stufe balancieren, um dort mit offenen Armen empfangen zu werden. Insgesamt wechselten 13 Jugendliche die Stufe und 7 neue Mitglieder wurden aufgenommen.





Neue Homepage

05.04.2013


Aktuell arbeiten wir an einem neuen Design und neuen Punkten für die Homepage, daher ist aktuell nur die Startseite verfügbar.




60. Geburtstag

01.04.2013


Anlässlich unseres 60. Geburtstags haben wir uns kurzerhand entschlossen, neben unseren großen Jubiläumsfeiern im Sommer & Herbst, noch eine kleine Geburtstagsfeier zu veranstalten. Bei Topfschlagen, Zeitungstanz und weiteren lustigen Spielen hatten wir alle eine Menge Spaß!






Osteraktion

23.03.2013


Am Samstag, den 23.03.2013, veranstalteten wir Eninger Pfadinder unsere jährliche Osteraktion. Bei wenig frühlingshaften Temperaturen haben wir an unserem Stand vor dem Rathaus und an unseren vielen mobilen Eierverkaufsstellen insgesamt über 3000 bunt gefärbte Eier verkauft. Das bedeutet, dass wir bereits rund 600 Euro für unsere Jahresaktion 2013 gesammelt haben. Das Geld kommt dem Projekt „Uhuru“ zugute, das sich um Straßenkinder in Kenia kümmert.

Wir bedanken uns bei allen kauffreudigen Eningerinnen und Eningern, wünschen Ihnen ein frohes Osterfest und viel Spaß beim Verstecken und Suchen der Eier!






Filmnacht

19.11.2012


Unsere Jungpfadfinder hatten vergangenen Freitag auf Samstag viel Spaß bei einer Filmenacht zusammen mit dem gesamten Bezirk. Teil nahmen 62 Jupfis. Wie das aussah könnt ihr euch Hier! anschauen.




Ironscout

30.09.2012


Unsere beiden Ironscout-Teams sind aus Marktredwitz in Franken zurück: Ausbeute sind Platz 16 13 (nach Korrektur der Ergebnisliste durch den Veranstalter) und Platz 86 von 107 gewerteten Teams.




Sommerlager

12.08.2012


"Back at home" heißt es nun für alle Stammesmitglieder. Das Sommerlager ist leider schon vorbei doch hier in der Galerie könnt ihr in Erinnerungen schwelgen.




Sommerlager

15.07.2012


Es wurden die Abfahrts- und Ankunftszeiten für das SoLa bei den Terminen aufgelistet. (Wöli-Ankunftzeit folgt noch!)
Die wären:

Wir suchen auch noch Anmeldungen für die Talent-Show auf dem SoLa!




Bilder Weihnachtsmarkt

01.06.2012


Schon etwas her aber die Bilder des Weihnachtsmarktes und die der Christbaumaktion sind endlich online.




Westernohe

31.05.2012


Vergangenes Wochenende feierten 10 Eninger Pfadis mit über 4000 anderen in Westernohe den Auftakt zur Zeltsaison. Die Bilder dazu findet ihr Hier!


Willkommen bei der
DPSG Eningen



Wir freuen uns, daß Sie den Weg auf unsere Website gefunden haben.
Auf der Startseite finden Sie die aktuellen Informationen und Neuigkeiten aus unserem Stamm.
Informationen zu unseren Stufen, deren Projekten und Zielen finden Sie in der Rubrik Stufen, Hintergrundinformationen zu unserem Stamm und zu Aktionen in der Rubrik Stamm und natürlich für unsere Mitglieder: die Photo-Galerien.

Viel Spaß beim Betrachten!